News

Newsletter                         x

Bekomme alle aufregenden und interessanten Neuigkeiten von Claudia Barbara Nösler direkt in Dein Postfach, indem Du hier unten Deine E-Mail Adresse eingibst!


24.01.2013 - Yen Yang

Eine Freundin, die Japan aufgrund des Verhaltens der Regierung nach dem GAU in Fukujima (erinnert ihr euch?) verlassen hat, erzählte mir grad, dass der Wert des Yen im Vergleich zum Euro extrem gesunken ist und sie dadurch einiges an Geld, welches sie noch in Japan hat, verlor. Im Juli war ein € ca. 90 ¥ wert, jetzt sind es etwa 120 ¥.
Recherchen ergaben, dass es "Abwertungsbemühungen" seitens der japanischen Regierung gibt. Abwertungsbemühungen?! Vielleicht ist es ja eine Art Strafe für Japaner, die ihrem Land aufgrund der Politik den Rücken gekehrt haben...

Da fällt mir auch ein, dass mein guter Freund und Verwandter einmal eine "Kapital schlagen" - Yen/Yang Edition gemacht hatte - als Neujahrsgeschenk für Freunde. Ich werde das aufgreifen, es als Produkt weiterführen und an alle verkaufen.
Ich kann's gar nicht erwarten, meinen Shop zu eröffnen!

22.01.2013 - Wild west world of hurt

In a small 350 people village in texas the chappell hill bank is the first in the nation that actually welcomes legally concealed handguns...

“You never know who’s sitting in this bank,” said Ed Smith, president of the Chappell Hill Bank. “If you’re coming in to rob it, I think you’re going to be in a world of hurt.”

I just imagine something like this: someone comes to the bank to deposit some cash. While looking for the wallet he has to take out his gun. The clerk get's a jerk, takes his gun and shoot him down. All the other attendant clients watching the "ernstfall", but feel prepared with their guns and the whole scenario turns into a bloody hollywood disaster, or as Ed Smith said: into a world of hurt.
So people in texas, better never put your gun in the same pocket as your money!

16.01.2013 - telekommunisten?

the deutsche telekom doesn't only communicate in germany but also in poland for instance and there they tried an advertisement campaign with lenin.
what's next? marx in germany?
i'll take some time now to think if i would like that ...

... or i just don't care.

this is a botnik site